orto team skoliose

Korsettbau nach Cheneau
(Skoliose-Derotations-Orthese für Jugendliche)

zur Korrektur von Wirbelsäulenschiefstellungen sowie -verdrehungen
während der Wachstumsphase

Wirbelsäulenfehlstellung vor und nach der Korsetttherapie - Röntgenaufnahme zur Verdeutlichung


Im Kindesalter können Fehlstellungen noch korrigiert werden:

Solange der Körper wächst kann man durch das regelmäßige Tragen und Anpassen eines Spezialkorsetts das Wachstum der Wirbelsäule hin zur gesunden Wirbelsäulenstellung lenken und eine angeboren Fehlstellung vermindern und je nach Fall auch beinahe vollständig korrigieren. 

 

Wirbelsäulenfehlstellungen verursachen in jungen Jahren häufig keine bis wenig Beschwerden. Mit der Zeit, häufig zum Auslaufen oder nach Ende der Wachstumsphase nehmen die Beschwerden durch einseitige Abnutzung, zunehmende muskuläre Ungleichgewichte und Verspannungen jedoch häufig stark zu. Gegenlenken kann man dann jedoch nicht mehr, sondern nur noch die Schmerzen durch Sport, manuelle Therapie und Bandagen/Orthesen abmildern und abfangen. Daher ist es besonders wichtig, die Korrektur über den Korsettbau bereits in der frühen  Jugend zu beginnen und konsequent abzuschließen, auch wenn sich in dieser Zeit häufig noch keine Beschwerden zeigen.

 

Die Therapie erfolgt nach Diagnostik, auf Anweisung und in ständiger Begleitung eines Orthopädie-Facharztes, der über Notwendigkeit und Ausführungsart berät und bestimmt.
Beratung und weitere Informationen erhalten Sie jederzeit bei unseren Orthopädietechnikern oder Ihrem behandelnden Facharzt!

 

Korsett-Designs mit Pepp:

Oma-Design von 1920? Nein danke!
Moderne Korsette werden bunt designed, ganz nach deinem Geschmack!
Ob amerikanische Flagge, Leoparden-Muster oder im angesagten Einhorn-Design - du bestimmst, was zu dir passt!

Verschiedene Designs von Skoliosekorsetten 

3D-Messtechnik:

Für unsere kleinen Patienten wurden Korsettbau und -abdrucknahme längst revolutioniert!
Die Abdrucknahme erfolgt bereits seit Jahren über einen 3D-Scan des Körpers und wurde inzwischen perfektioniert. Die Vorteile für Techniker, Arzt und Patient zum herkömmlichen Gips-Verfahren sind bemerkenswert:

  • schnell und zeitsparend
  • mobil überall einsetzbar
  • sauber
  • exakte Messergebnisse (100%ige Volumengenauigkeit)
  • Verlaufsscans zur Dokumentation der Veränderungen
  • Scandokumentation für Arzt/Therapeut als Druck jederzeit verfügbar
  • Passgenauere Fertigung denn je!

 

Ihr erster Ansprechpartner bei uns im Haus:
Georg Clarenz
, Orthopädietechnikermeister & Skoliosespezialist
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: 0851/98828-0 oder direkt unter 0851/98828-49

 

DSN - Partner im Deutschen Skoliose Netzwerk
Weitere Informationen zur Skoliose und Therapeuten/Ärzten in Ihrer Nähe erhalten Sie bei uns sowie im Portal des DSN unter:
www.netzwerkportal-skoliose.de
Informationsflyer für Praxis, Eltern und Patienten erhalten Sie jederzeit gerne von uns!


 

GPS-Softorthese
bei neuropathischer und idiopathischer Skoliose

GPS-Softorthese ProWalk

Eine besondere Form der "Orthese" seht ihr im Bild links:
Hier trägt unsere kleine Puppe im Wartebereich der Orthopädie ein Muster einer maßgeschneiderten GPS-Softorthese für Kinder, Marke ProWalk. Der bunte Body, der als Muster auch eine Öffnung für eine Ernährungssonde eingearbeitet hat, ist für Patienten mit neuromuskulären und neuroorthopädischen Erkrankungen besonders geeignet.

Sie können tonusmindernd und bewegungs- bzw. haltungsunterstützend wirken.

(Indikationen für die GPS Softorthese: neuropathische Skoliose, idiopathische Skoliose, cerebrale Bewegungsstörungen, unterschiedliche Tonussituationen, Athetose, Ataxie, multiple Sklerose, Schlaganfall, weitere neuromuskuläre und neuroorthopädische Probleme)

 

Spezialisten für GPS-Softorthesen bei uns im Haus:

Abteilung Kinderreha, Abteilung Orthopädietechnik

 

 

 

 


Rückenstützbandagen
für Skoliose bei Erwachsenen

Im Erwachsenenalter treten bald die ersten durch Skoliose verursachten Probleme auf:
Verspannungen und muskuläre Disbalancen, Rückenschmerzen, Nackenschmerzen, Spannungskopfschmerzen und einseitiger Gelenkverschleiß

Rückenstützbandage Sporlastic

 

Da bei Erwachsenen die Skelettstruktur "ausgewachsen" und damit verfestigt ist, sind korrigierende Maßnahmen jetzt nur noch operativ und bei sehr schweren Ausprägungen möglich.
(z.B. durch eine Wirbelsäulenbegradigung mit Teilversteifung.)

Verschiedene klassische Rückenstützbandagen oder auch größere Rückenorthesen können betroffenen Erwachsenen (je nach Ausprägung der Skoliose) durch die Haltungsunterstützende Wirkung und eingearbeitete Pelotten spürbare Linderung verschaffen. Eine spezielle Skoliose-Bandage gibt es hier leider nicht.

Wenn klassische Bandagen nicht den gewünschten Erfolg bringen oder durch die ausgeprägte Schiefstellung nicht richtig sitzen, kann die Abteilung Orthopädietechnik mit der angeschlossenen Miedernäherei einen Entwurf für eine maßgefertigtes Mieder oder Korsett mit Ihnen entwerfen.

 

Zum Seitenanfang