reha team pflegebett

Pflegebetten sind eine große Hilfe und Unterstützug im Alltag, nicht nur bei vollkommener Pflegedürftigkeit. Durch die elektrische Höhenverstellung erleichtert es nicht nur die Pflege, sondern auch der zu pflegende kann wieder leichter und sicherer aus dem Bett aufstehen oder sich auf einen Stuhl oder ähnliches umsetzen.


Pflegebett Arminia II Burmeier

 

Die meisten Betten verfügen auch über elektrisch verstellbare Kopf- und Seitenteile, die eine aufrechte Sitzposition und / oder Hochlagerung der Beine durch einfachen Knopfdruck ermöglichen. Seitenteile verhindern ein unbeabsichtigtes Herausfallen und geben vom Schwindel geplagten Pflegebedürftigen ein bißchen mehr Sicherheit und Stabilität. Für mehr Komfort und Verletzungsschutz kann man auch spezielle Polsterungen an den Seitenteilen anbringen, die übrigens i. d. R. auch jederzeit abnehmbar sind.

Wer gerne sein eigenes Bett behalten will, kann stattdessen auch auf einen elektrisch verstellbaren Einlegerahmen ausweichen, der in Funktion und Handhabung fast gleichwertig ist.

Um sich selbstständig aus der liegenden Position aufrichten zu können gibt es am Bett befestigte sowie freistehende Bettgalgen, an denen der typische Triangel-Griff (wie man ihn aus dem Krankenhaus kennt) befestigt ist. Eine weitere Variante für Zuhause ist die Strickleiter, an der man sich "Stufe für Stufe" hochziehen kann.

Zum Seitenanfang